Aktuelle Gottesdienstzeiten in dieser Woche

Gottesdienst und Leben

Es gilt, nicht nur in einzelnen Stunden nur und mit bestimmten Worten und Gebärden Gott zu dienen, sondern mit dem ganzen Leben, mit dem ganzen Alltag, mit der ganzen Wirklichkeit. (nach Martin Buber, jüdischer Religionsphilosoph)

Sakramente

Theologen sagen, Jesus Christus sei in seinem Wort, seinen Handlungen und seiner Person das Ur-Sakrament der Menschenliebe Gottes. 

Info zum aktuellen Coranoschutz

Eine Maskenpflicht für die Gläubigen gilt am Platz ab einer Inzidenz von 35.

Die Infektionszahlen steigen auch in Deutschland weiter stark an. Die neue Version der Coronaschutzverordnung sieht weitere Einschränkungen des öffentlichen Lebens und Sonderregeln für Gebiete mit einer 35er oder 50er Inzidenz vor. Grundsätzlich gilt ab sofort (und nicht erst bei einer Inzidenz von 35) bei Beerdigungen die Pflicht zum Tragen eines Mund-Nasen-Schutzes.

Die nordrhein-westfälischen Bistümer haben sich angesichts steigender Infektionszahlen auf nachfolgend genannte Maßnahmen verpflichtet:

Bedeckung von Mund und Nase

Ab einer Inzidenz von 35 tragen die Gottesdienstbesucher eine Mund-Nase-Bedeckung. Ausgenommen sind Zelebranten, liturgische Dienste, Lektoren und Vorsänger.

Gesang

Gemeindegesang ist nur zulässig unter Einhaltung des Mindestabstandes und unter Berücksichtigung der Inzidenzwerte. Ab einer Inzidenz von 50 wird der Gemeindegesang deutlich reduziert.(z. Bsp. weniger Liedstrophen.  Bei Freiluftgottesdiensten kann unter Einhaltung der erforderlichen Abstandsregeln gesungen werden. Chorgesang bleibt nach den Vorgaben der Anlage „Hygiene- und Infektionsstandards“ zur CoronaSchVO erlaubt.

Die Maßnahmen sind für uns ein Beitrag, das Grundrecht der Religionsfreiheit angesichts der derzeitigen Situation verantwortungsvoll auszuüben.

Neueste Coronachutzverordnung

Ein Infoblatt macht deutlich, welche Vorsorgemaßnahmen auch in unseren Kirchen in der Herbst und Winterzeit getroffen werden müssen.

Infoblatt