Wir über uns

 


Pfarrkirche St. Dionysius Recke

St. Dionysius ist heute eine durch viele aktive Gruppen lebendige Kirchengemeinde mit rund 5.000 Gemeindemitgliedern. 1955 wurde die derzeitige Pfarrkirche eingeweiht. Rechtzeitig zum Jubiläum wurde sie 2005 grundlegend renoviert und im Inneren neu gestaltet.

Für das Jahr 2015 ist eine Fusion mit der Nachbargemeinde St. Philippus und Jacobus in Steinbeck vorgesehen. Schon jetzt erfolgt eine vielfältige Zusammenarbeit der Gremien und Gruppen beider Gemeinden.

 

 

Die Gemeinde Recke ist ein typisch münsterländischer Ort und  liegt im nördlichen Teil des Kreises Steinfurt an den Ausläufern des Teutoburger Waldes.

Recke wurde erstmals im Jahre 1189 urkundlich erwähnt. Die Gründung der Kirche und damit die Entstehung des Ortes ist auf die von St. Denis (Dionysius) von Paris aus erfolgte Missionierung dieses Raumes zurückzuführen. Die Pfarrei selbst ist sicher schon älter und entstand sehr wahrscheinlich schon bald nach der Gründung des Bistums Münster im Jahr 805 - also vor über 1200 Jahren - durch den ersten Bischof Liudger ( 809).